Flüge nach Cookinseln

Die Top-Städte von Cookinseln

Flüge nach Cookinseln

Ein Flug auf die Cook Inseln bringt Sie in die exotische Welt des Südpazifiks mit türkisblauen Lagunen, üppigen Wäldern und einem Dutzend Inseln. Erfahren Sie die polynesische Gelassenheit und erleben Sie den kulinarischen Mix aus asiatischen, europäischen und regionalen Speisen.

Den richtigen Flug auf die Cook Inseln

Ihr Ankunftsort auf den Cook Inseln ist die Hauptinsel Rarotonga. Dort befindet sich sowohl die Hauptstadt Avarua als auch der Rarotonga International Airport. Flüge auf die Cook Inseln starten von Wien aus. Mit British Airways und Air New Zealand fliegen Sie über London und Auckland auf die Pazifikinsel Rarotonga. Den Flughafen auf den Cook Inseln können Sie außerdem mit Lufthansa und Air New Zealand über Frankfurt am Main und Los Angeles erreichen. Für Ihr Reiseziel inmitten des Pazifischen Ozeans müssen Sie ungefähr 40 Stunden Flugzeit einplanen. Auf den Cook Inseln angekommen sollten Sie Ihre Uhr um 12 Stunden zurückstellen, da Sie in der Cook Islands Time Zeitzone sind. Verwöhnen Sie nicht nur sich im Urlaub, sondern schonen Sie gleichzeitig Ihre Urlaubskasse. Sie können bis zu 20 Prozent sparen, wenn Sie die Möglichkeit nutzen und bei Expedia den Flug auf die Cook Inseln und das Hotel vor Ort zusammen buchen.

Vom Flughafen ins Zentrum

Der Rarotonga International Airport befindet sich rund drei Kilometer von der Hauptstadt Avarua entfernt. Eine Vielzahl von Transferoptionen stehen Ihnen am Flughafen zur Verfügung. Einen Mietwagen oder einen Motorroller erhalten Sie bei verschiedenen Anbietern am Flughafen. Mit einem Taxi gelangen Sie ebenfalls problemlos an Ihr Ziel. Drei Buslinien sind speziell für den Transfer der Reisenden eingerichtet und für diejenigen, die sich sofort in das authentischen Inselleben begeben möchten, passiert alle halbe Stunde der öffentliche Bus. Weitere sieben der 14 Inseln können Sie vom Airport der Cook Inseln mit der nationalen Fluglinie, Air Rarotonga, erreichen.

Wissenswertes zu Ihrem Zielflughafen Rarotonga International

Der Airport wurde 1974 eingeweiht. Das übernahm die britische Queen Elisabeth II persönlich. Die Cook Inseln waren bis dahin ein Ziel auf der sogenannten Korallen-Route. Dort verkehrten in den 1950er Jahren viele wohlhabende Reisende mit kleinen luxuriösen Flugzeugen zwischen den einzelnen exotischen Inseln der Südsee. Mit Wasserflugzeugen konnten so auch Inseln ohne einen befestigten Flughafen erreicht werden. In den 1960er Jahren endete jedoch dieser exquisite Flugverkehr. 2009 wurde der Airport binnen eines Jahres renoviert. Auf der etwa 3.000 Meter langen Start- und Landebahn können so auch große Maschine die Cook Inseln ansteuern. Das Passagieraufkommen beläuft sich auf rund 100.000 Reisende jährlich.

Die Welt der Cook Inseln

Zwei große Inselgruppen prägen das Gebiet der Cook Inseln in mitten des Südpazifiks. Die saftig grünen Bergwälder der größeren Inseln im Süden wechseln sich mit den strahlenden Korallenriffen der Atolle im Norden des Inselstaates. Ein Flug auf die Cook Inseln eignet sich für Wassersportler ebenso wie für Wanderer und Erholungssuchende.