Flüge nach Mikronesien

Flüge nach Mikronesien

Verstreut im ganzen Südwestpazifik liegen zahlreiche Inseln, die nur wenige Reisende jemals zu Gesicht bekommen: Die Inselwelt Mikronesien. Ein Flug nach Mikronesien entführt Sie in ein Reich aus kleinen Eilanden mit dicken Wäldern und versunkenen Schiffswracks.

So gelingt der Flug nach Mikronesien

In Mikronesien bildet der östlich gelegene Pohnpei International Airport ihr Ankunftsziel. Auf der gleichnamigen Insel befindet sich auch die Hauptstadt von Mikronesien, Palikir. Für Reisende aus Österreich starten Flüge nach Mikronesien von Wien aus. Mit Austrian Airlines fliegen Sie erst nach Tokio, von dort geht es mit Delta weiter auf den Pazifikstaat Guam. United bringt Sie anschließend auf den Pohnpei International Airport. 25 Stunden müssen für den Flug nach Mikronesien eingeplant werden. Auf der Insel Pohnpei angekommen, werden die Uhren um neun Stunden vorgestellt. Die Flugroute nach Mikronesien wird nicht täglich angeboten, sodass es für Kurzentschlossene schwierig ist, das richtige Lastminute Angebot zu finden. Sie können aber bis zu 20 Prozent sparen, wenn Sie den Flug nach Mikronesien und das Hotel zusammen bei Expedia buchen. Der Pohnpei International Airport befindet sich nur zwei Kilometer außerhalb des Zentrums von Kolonia. Hier finden Sie kleine Geschäfte, Restaurants und eine Post. Bis zur Hauptstadt Mikronesiens, Palikir, sind es rund 13 Kilometer. Taxiunternehmen und eine kleine Auswahl internationaler Autovermietungen stehen Ihnen am Flughafen zur Verfügung. Die Insel Kosrae, ganz im Osten Mikronesiens, können Sie ebenfalls von Wien aus erreichen, fliegen ebenfalls über Tokio und Guam, benötigen dann aber fast 40 Stunden.

Eine weitere Inselgruppe von Mikronesien lässt sich für Reisende aus Österreich erkunden. Der Chuuk International Airport auf der Insel Moen ist hier Ihr Ankunftsflughafen. Von Wien gelangen Sie ebenfalls mit Austrian Airlines, Delta und United über Tokio und Guam nach Mikronesien. Die Flugdauer beträgt 24 Stunden. Nach der Landung befinden Sie sich unmittelbar am Stadtrand von Weno und können theoretisch zu Fuß die Innenstadt erreichen. Weno ist die bevölkerungsreichste Stadt von Mikronesien. Die Zeitverschiebung auf Chuuk beträgt +8 Stunden Mitteleuropäische Zeit.

Entdecken Sie die Inselwelt im Pazifik

Viele der kleinen Inseln können Sie mit Propellermaschinen, Helikoptern oder auf dem Seeweg erreichen. Lernen Sie die alten Fischfangtechniken und die ökologische Landwirtschaft des Inselstaates kennen. Oder wandern sie hinauf in das Dschungeldickicht der Bergwälder. Der Yela Ka Forest beispielsweise beherbergt urzeitliche Baumgiganten. Die Chuuk-Inselgruppe ist für ihr besonders spannendes Tauchrevier bekannt. Fünfzig Schiffswracks verschiedener Typen liegen hier auf dem Meeresgrund. Der alte japanische Leuchtturm auf Chuuk sowie überwucherte Panzer zeugen von der einstigen militärischen Bedeutung von Mikronesien.

Über 600 Inseln bilden das Gebiet der Föderierten Staaten von Mikronesien. Sie sind in vier Bundesländer eingeteilt. Neben Englisch werden sechs weitere Sprachen offiziell in Mikronesien verwendet. Ein Flug nach Mikronesien entführt Sie in die blauen Tiefen des Pazifiks und bietet neben weltgeschätzten Tauchgründen zahlreiche antike Kultstätten, Sandstrände und tropische Bergwälder.