Flüge nach Falklandinseln

Flüge nach Falklandinseln

Von Österreich aus können Sie einen Flug auf die Falklandinseln unternehmen, die sich südlich von Argentinien befinden. Wortwörtlich handelt es sich hierbei um einen Flug an das andere Ende der Welt auf dem Sie mit mehreren Zwischenstopps rechnen sollten. Ihr Flug beginnt, so wie die meisten Flüge zu Überseezielen von Österreich aus, auf dem Wiener Flughafen Schwechat.

Flüge auf die Falklandinseln: nicht ohne Zwischenstopps

Es ist leider unmöglich, die Falklandinseln, die übrigens auch unter dem Namen Malvinen bekannt sind, ohne mehrere Zwischenlandungen zu erreichen. Mit mindestens drei Zwischenstopps sollten Sie rechnen, wenn Ihr Flug auf die Falklandinseln in Wien startet. Über die Flughäfen in Madrid und Paris geht es in einer ersten Etappe in Richtung Santiago de Chile, wo Sie ihren Anschluss zu den Falklandinseln erhalten. Bis zur chilenischen Metropole fliegen Sie mit den Fluglinien Iberia, Air France oder der chilenischen Lan Airlines. Die letzte Etappe zu den Falklandinseln wird ebenfalls mit der chilenischen Fluglinie zurückgelegt, die einmal pro Woche die Insel über den Airport von Punta Arenas anfliegt.

Informationen über Falkland-Flüge

Ein Flug vom Wiener Flughafen zum Airport Mount Pleasant auf den Falklandinseln dauert etwa zwischen 30 und 35 Stunden. Nach Ihrer Ankunft an diesem Reiseziel müssen Sie Ihre Uhr um 5 Stunden zurückstellen. Natürlich können Sie preiswerte Flüge auf die Falklandinseln buchen. Sie müssen sich nur zusätzlich für ein Hotel aus dem Angebot von Expedia entscheiden. In diesem Fall sparen Sie bis zu 20 Prozent der Reisekosten.

Nach der Ankunft Ihres Fluges auf den Falklandinseln

Ihr Falkland-Flug landet wie bereits angedeutet auf dem Flughafen von Mount Pleasant direkt auf der Insel East Falkland. Der Flughafen ist Teil eines Militärkomplexes der britischen Luftwaffe. Dieser wurde im Jahr 1985 eröffnet und bietet kein Terminal mit Gastronomie und Möglichkeiten zum Shopping. Um zu Ihrem Hotel oder Ihrer Pension zu gelangen, müssen Sie sich ein Taxi nehmen, einen öffentlichen Nahverkehr gibt es auf Falkland nicht. Ihre Unterkunft wird höchstwahrscheinlich in der Hauptstadt Stanley sein, die mit ihren Pubs und roten Telefonzellen sehr an eine beschauliche englische Stadt aus dem vorigen Jahrhundert erinnert. Sie unterscheidet sich aber von einer gewöhnlichen europäischen Kleinstadt durch die maritime Lage und den Whalebone Arch, einem Torbogen aus den Kieferknochen eines Wales. In der Hauptstadt gibt es zudem ein historisches Museum, das weitaus mehr als nur die Geschichte des Falklandkrieges zu erzählen hat. Anschauen sollten Sie sich in diesem Sinne auch die im Hafen liegenden imposanten Schiffswracks. Die Kirchen Christ Church Cathedral und die St. Marys Church aus dem 19. Jahrhundert können ebenfalls besucht werden.

Wenn Sie Ihren Urlaub auf den Falklandinseln verbringen, erleben Sie eine raue, aber auch einzigartige Natur. Auf den Malvinen leben sehr große Kolonien von Pinguinen, darüber hinaus können Sie vor der Küste Wale vorbeiziehen sehen. An den Stränden nisten seltene Vögel in Sichtweite von bequemen Seehunden.