Wenn Sie es schaffen, sich vom Strand loszureißen, werden Sie feststellen, dass Miami nicht nur in Sachen LGBT, sondern auch in Bezug auf Kultur ganz vorn dabei ist. Genießen Sie einen aufregenden Mix aus Oper, Ballett und Auftritten berühmter Stars im Adrienne Arsht Center for the Performing Arts, oder erleben Sie ein Sinfoniekonzert bei perfekter Akustik im von Frank Gehry entworfenen New World Center, das auch eine eigene Orchesterakademie vorweisen kann. Im Frost Art Museum können Sie eine einzigartige Sammlung aus nord- und lateinamerikanischen Kunstwerken des 20 Jahrhunderts bewundern, bevor Sie im Barnacle Historic State Park, einem beeindruckenden Anwesen, dessen Wurzeln zurück ins Jahr 1891 reichen, etwas Geschichte und Kultur tanken. Nutzen Sie die Gelegenheit, die berühmte Fusionsküche Miamis kennenzulernen, die sich durch Einflüsse aus Kuba und Lateinamerika auszeichnet. Auch fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte aus der Biscayne Bay machen sich gut auf jedem Speiseplan.

In Strandnähe erwarten Sie zahlreiche Gay-Hotels im Miami-Stil. Ob Sie einen romantischen Aufenthalt zu zweit oder einen action- und partygeladenen LGBT-Urlaub planen, hier werden Sie mit Sicherheit fündig.

The Betsy – South Beach ziert den Ocean Drive bereits seit 1942, als es seine Art-déco-Türen für Miamis Welt der „Reichen und Schönen“ öffnete. Trotz moderner Annehmlichkeiten des 21. Jahrhunderts, darunter eine Fitness-Suite und Yogakurse bei Sonnenaufgang, ist der Retro-Glanz des Gebäudes erhalten geblieben.

Eine weitere Art-déco-Perle ist das Shepley Hotel. Die klassische Einrichtung ist dem ursprünglichen Design des einflussreichen Architekten Henry Hohauser nachempfunden. Die Highlights von SoBe finden Sie hier direkt vor der Tür.

Das The Hall South Beach, a Joie de Vivre Hotel bietet Boutique-Stil nur einen Block vom Meer entfernt. Das für seine entspannte Atmosphäre berühmte Hotel begeistert auch durch einen großen Pool und ein Restaurant, das als beliebter Surfer-Treff gilt.

Aktivitäten in Miami

Mit einem flexiblen Hop-on-Hop-off-Pass können Sie sämtliche Attraktionen der Stadt bequem besuchen. Alternativ können Sie sich Miamis schönste Seiten auch bei einer privaten Stadtführung von einem professionellen Reiseführer erklären lassen. Ein abendlicher Flug über die beleuchtete Stadt oder eine Motorbootfahrt um den Hafen versprechen Spannung und Nervenkitzel. Entdecken Sie das einzigartige Ökosystem der Florida Everglades, oder unternehmen Sie auf dem malerischen Overseas Highway einen Trip nach Key West, dem südlichsten Punkt des nordamerikanischen Festlands. Schließen Sie Freundschaft mit den tierischen Bewohnern von Jungle Island, einem interaktiven Zoo mit tropischem Ambiente, oder nutzen Sie die Vorteile des Miami Party Pass, mit dem Sie gemeinsam mit anderen Partygängern das Nachtleben und die Musikszene der vibrierenden Stadt erkunden können.

Andere LGBT-Destinationen