Reichstag

Nach seiner bewegten Geschichte erstrahlt das imposante Gebäude nun wieder als Symbol des vereinigten und zukunftsgewandten Deutschlands.

Der Reichstag ist eines der Wahrzeichen von Berlin. Das Gebäude im Stil der Neorenaissance wurde 1894 fertiggestellt und beherbergte sowohl den Reichstag des Deutschen Kaiserreiches als auch den Reichstag der Weimarer Republik. 1933 wurde im Reichstagsgebäude Feuer gelegt, wofür Hitler eine Gruppe Kommunisten verantwortlich machte. Was heute allgemein als Vorwand für die Verfolgung politischer Gegner betrachtet wird, war damals ein Schlüsselerlebnis für Hitlers Aufstieg zur Macht. In den folgenden 60 Jahren blieb der größte Teil des Gebäude weitgehend ungenutzt. Erst nach der Wiedervereinigung wurde das Bauwerk grundsaniert und eindrucksvoll umgebaut und dient heute wieder als Sitz des Deutschen Bundestages.

Der Reichstag thront als Symbol für die strahlende Zukunft Berlins neben dem Brandenburger Tor und gegenüber dem Tiergarten – Sie können ihn also gar nicht übersehen. Die futuristische gläserne Kuppel wurde von Norman Foster entworfen und symbolisiert den Wandel in der deutschen Politik von der Tyrannei hin zur Transparenz. Die Kuppel ist für die Öffentlichkeit zugänglich und soll daran erinnern, dass das Volk „über“ den Politikern steht, die darunter im Plenarsaal sitzen. Von der Kuppel schraubt sich eine große verspiegelte Trichterkonstruktion hinab, die das Sonnenlicht reflektiert.

Die bewegte Geschichte und die Wiederauferstehung des Reichstages können Sie sich während einer Städtereise mit einem der kostenlosen Audioguides live vor Ort erzählen lassen. Wenn es etwas tiefer ins Detail gehen darf, empfiehlt sich ein geführter Rundgang, bei dem die Kunst, Architektur und das Energiekonzept des Gebäudes erläutert werden. Das Bauwerk erinnert auch an seine Vergangenheit – Originalbestandteile wie im Krieg zerstörte Wände und Graffitis von siegreichen Sowjetsoldaten wurden bewusst beim Umbau einbezogen und sind noch heute sichtbar.

Der Eintritt in den Reichstag und seine Kuppel ist frei, eine vorherige Anmeldung ist jedoch erforderlich. Der letzte Einlass ist erst um 22 Uhr, so können Sie sich Berlin auch bei Nacht von der Kuppel aus anschauen. Auf der Dachterrasse des Reichstagsgebäudes befindet sich auch ein kleines Restaurant (Reservierung empfohlen).

Der Reichstag liegt in Berlin-Mitte und ist mit S-Bahn, U-Bahn und Zug leicht erreichbar.


Mehr in Berlin (und Umgebung) sehen


Hotels in der Nähe

Die 10 beliebtesten Hotels nahe Reichstag


Unsere meistgebuchten Hotels

Die beliebtesten Hotels nahe Reichstag

Alle Hotels nahe Reichstag anzeigen