Der Louvre in Paris

Diese Sehenswürdigkeit, unverkennbar durch ihre Glaspyramide, beherbergt neben der Mona Lisa umfangreiche Sammlungen berühmter Kunstwerke aus der ganzen Welt. 


Das Louvre Museum ist im Louvre, ein früherer französischer Königspalast, untergebracht. Dieser bildete gemeinsam mit dem Palais des Tuileries das Pariser Stadtschloss. Im Inneren des Museums locken weltberühmte Kunstwerke und Skulpturen aus nahezu allen Epochen der Menschheitsgeschichte. Der Haupteingang des Museums wird von der im Jahre 1989 eröffneten Glaspyramide im Innenhof gebildet. Diese versorgt den unterirdischen Eingang des Museums mit Tageslicht und ist inzwischen zu einem Wahrzeichen von Paris geworden.

Einer der Höhepunkt in den Sammlungen des Louvre in Paris ist Leonardo da Vincis Meisterwerk „Mona Lisa“. Das um 1502 entstandene Gemälde befindet sich in einem eigenen Raum des Museums. Weitere Highlights der Gemäldesammlung sind neben „Die Freiheit für das Volk“ von Eugène Delacroix und einem Selbstbildnis von Albrecht Dürer aus dem Jahr 1493 auch Werke von Hieronymus Bosch, Jan Vermeer und Caravaggio.

Der Louvre in Paris bietet seinen Besuchern jedoch auch berühmte Skulpturen - insbesondere aus dem antiken Griechenland. Die Bekannteste unter ihnen ist die Venus von Milo, die schätzungsweise aus dem Jahr 100 v. Chr. stammt. Die Statue verkörpert das klassische Schönheitsideal der Antike. Eine weitere Skulptur ist die Nike von Samothrake, die wohl um das Jahr 190 v. Chr. geschaffen wurde. Den Louvre erreichen Sie am besten mit der Metro; die nächstgelegene Station ist die Palais-Royal-Musée du Louvre.


Mehr in Paris sehen


Hotels in der Nähe

Die 10 beliebtesten Hotels nahe Louvre


Unsere meistgebuchten Hotels

Die beliebtesten Hotels nahe Louvre

Alle Hotels nahe Louvre anzeigen