Basilika Sacré-Cœur

Diese strahlend weiße Kathedrale ist für viele eines der optisch beeindruckendsten Bauwerke in Paris.

Bestaunen Sie die riesige Kuppel sowie den angrenzenden Glockenturm der Basilika Sacré-Cœur, und entdecken Sie im Inneren eines der größten Mosaike der Welt.

Die im Jahr 1919 geweihte Kathedrale thront über einem abfallenden Parkgelände, wo Sie es sich auf dem Rasen gemütlich machen und die Mittelkuppel betrachten können. Der schimmernde Glanz der Basilika bietet einen unvergesslichen Anblick. Dieser entsteht durch den beim Bau verwendeten Kalkstein. Durch das Regenwasser tritt Kalzit aus dem Kalkstein aus und sorgt für die immerwährend weiße Fassade.

Bevor Sie die Kirche betreten, werfen Sie noch einen Blick auf den Glockenturm, der sich seitlich der Kathedrale befindet. Dieser 83 Meter hohe Turm wurde von Lucien Magne hinzugefügt, nachdem der ursprüngliche Baumeister Paul Abadie 1884 verstorben war.

Statten Sie auch der Krypta einen Besuch ab, die den Kirchenschatz und mehr als ein Dutzend kleiner Kapellen beherbergt. Zu den interessanten religiösen Artefakten zählen eine liegende Christusstatue aus Bronze, eine Skulptur der Jungfrau Maria und ein Denkmal für die Priester, die in den beiden Weltkriegen ums Leben kamen.

Das gewölbte Hauptportal wird von zwei bronzenen Reiterstatuen flankiert. Das goldene Christusmosaik, das die Decke der Apsis ziert, umfasst insgesamt 475 Quadratmeter und ist damit eines der größten Mosaike der Welt. Etwas kleiner, doch genauso eindrucksvoll sind zwei in Blau und Rot gehaltene Darstellungen von Jeanne d'Arc und Erzengel Michael. Die große Orgel bietet ebenfalls einen imposanten Anblick. An Heiligabend können Sie beim Weihnachtskonzert dem Orgelspiel lauschen.

Erklimmen Sie die Wendeltreppe, die Sie in die Kuppel hinaufführt. Von hier oben haben Sie einen atemberaubenden Blick auf ganz Paris. Direkt über Ihnen ragt der Glockenturm mit einer der größten Glocken ganz Frankreichs empor. Sie wiegt 17 Tonnen.

Die Basilika Sacré-Cœur erreichen Sie bequem von der Metrohaltestelle "Anvers" aus. Sie können den Hügel von Montmartre, auf dem sich die Kathedrale befindet, zu Fuß erklimmen oder sich von der Standseilbahn hinaufbringen lassen. Der Eintritt ist kostenlos, die Besichtigung der Kuppel ist gegen Gebühr möglich. Die Basilika kann täglich von frühmorgens bis spätabends besichtigt werden. Kuppel und Krypta haben kürzere Öffnungszeiten.


Mehr in Paris sehen


Hotels in der Nähe

Die 10 beliebtesten Hotels nahe Basilika Sacré-Cœur de Montmartre


Unsere meistgebuchten Hotels

Die beliebtesten Hotels nahe Basilika Sacré-Cœur de Montmartre

Alle Hotels nahe Basilika Sacré-Cœur de Montmartre anzeigen