Last Minute Skiathos/ Skopelos

Wähle zwei oder mehr Produkte aus, um bei deiner Reise zu sparen:

Last Minute Skiathos/ Skopelos

Aktivitäten

Beide Inseln verfügen über zahlreiche Strände, Skiathos sogar über sechzig verschiedene. Hierzu zählen zum Beispiel der von Pinienhainen umgebene Koukounaries Strand an der Südküste oder aber die idyllischen Strände Krassas und Agia Elenis im Westen, die direkt an der steilen Felsküste gelegen sind. Im Norden, am Lalaria Kiesstrand, ist das Wasser etwas kühler und Brandung etwas stärker, da hier beständig ein kräftiger Wind weht.
Auf Skopelos liegt eine der beliebtesten Badebuchten, Ormos Staphylos, gleich in der Nähe des Hauptortes Skopelos. Da der Kiesstrand sehr flach abfällt, ist er für Familien mit kleinen Kindern der Sicherheit wegen sehr gut geeignet. Außerdem ist der Sandstrand Limnonari an der Westküste zu empfehlen, sowie die Kiesstrände Agios Konstantinos, Kastri oder Glisteri.
Zum Schutz der faszinierenden Unterwasserwelt und ihrer darin befindlichen Schätze aus der Antike und der jüngeren Zeit war das Tauchen in der Ägäis lange Zeit verboten. Nun wurden die herrlichen Tauchgründe rund um Skiathos freigegeben. Je nach Ihrer Erfahrung können Sie sich hier auf eigene Faust auf Erkundungstour begeben, wenn Sie ein Tauchzertifikat vorweisen können, oder aber Sie belegen erst einmal einen Anfängerkurs.
Übrigens: Auf Skiathos und Skopelos sollten Sie unbedingt den hier produzierten Wein verkosten und die Pflaumenplantagen sowie die Mandelproduktion bei Glossa (Skopelos) besichtigen!

Sehenswürdigkeiten

Die sauber herausgeputzte Stadt Skiathos wird von der Kirche Agios Nikólaos und ihrem frei stehenden Glockenturm dominiert. Wenn Sie bis nach oben steigen, eröffnet sich Ihnen eine herrliche Aussicht über den Ort selbst bis hin zum Meer. Eine weitere schöne Kirche ist die Tris Hierarches aus dem 19. Jahrhundert. Auch das Geburtshaus des Schriftstellers Alexandros Papadiamantos können Sie in Skiathos besichtigen. Der 1851 geborene Autor wurde vor allem mit dem Roman Die Mörderin bekannt.
Im Norden von Skiathos liegt das Kloster Evangelista, das bereits im 18. Jahrhundert errichtet wurde. Hier befindet sich auch eine mittelalterliche Festung, die im 16. Jahrhundert der Bevölkerung als schützender Rückzugsort bei Angriffen diente. Sie ist heute über Treppen erreichbar. Von den ursprünglich dreihundert Häusern im Inneren ist heute nichts mehr erhalten, während von den zweiundzwanzig Kirchen glücklicherweise noch zwei übrig geblieben sind.
Auch die Inselhauptstadt Skopelos liegt in einer schönen weiten Bucht und bietet mit ihren an einen Hügel gekauerten weißen Häusern und roten Ziegeln ein bilderbuchgleiches Motiv. Unter den zahlreichen Kirchen und Kapellen der Stadt ist besonders die St. Michaels Kirche zu erwähnen, die formvollendete Ikonen und im I