Vasa Museum

1961 wurde ein einzigartiges historisches Artefakt aus der Ostsee geborgen - die 333 Jahr zuvor gesunkene Galeone Vasa ist heute das Herzstück des Museums.

Als die Vasa 1628 auf ihrer Jungfernfahrt vor Stockholm sank, wurde sie zu einer Zeitkapsel für nachfolgende Generationen. Sie ist heute das einzige erhaltene Schiff des 17. Jahrhunderts. Mehr als 700 Skulpturen wurden mit ihr geborgen und jede Einzelne wieder an ihrem Platz am Schiff angebracht. So ist die Vasa ein eindrucksvolles und sehr gut erhaltenes Zeugnis ihrer Zeit.

Über mehrere Ebenen werden die Besucher des Stockholmer Vasa Museums um das Schiff herumgeführt. So kann es von allen Seiten wunderbar betrachtet werden. Aber auch weitere mit der Vasa gefundene Gegenstände wie die gut erhaltenen Segel des Schiffes sind Teil der Ausstellung über die Vasa und ihre Geschichte.

Ein weiterer faszinierender Aspekt der Ausstellung ist die Bergung und aufwendige Konservierung. Denn wenn ein Objekt aus dem Meer geborgen wird, beginnt bald der Zerfall. Nur eine aufwendige Konservierung konnte die Vasa für die Nachwelt erhalten und die Arbeiten am Schiff dauern bis heute an. So bekommen die Besucher des Vasa Museums nicht nur einen lebendigen Einblick in die Geschichte, sondern auch in die spannende Welt der Unterwasserarchäologie und Restauration.

Das Vasa Museum liegt auf der grünen Insel Djurgarden im Osten von Stockholm. Parkplätze sind auf der Insel knapp, daher empfiehlt es sich, den Wagen am Strandvägen oder Narvavägen stehen zu lassen. Straßenbahn und Bus fahren bis zur Haltestelle Nordiska Museet/Vasamuseet.


Mehr in Stockholm sehen


Hotels in der Nähe

Die 10 beliebtesten Hotels nahe Vasa-Museum


Unsere meistgebuchten Hotels

Die beliebtesten Hotels nahe Vasa-Museum

Alle Hotels nahe Vasa-Museum anzeigen