Castelo de São Jorge

Eine mittelalterliche Burgruine, die an eine der faszinierendsten historischen Perioden der Hafenstadt erinnert und dank einer malerischen Aussicht auf die Stadt und den Tejo den Besucher fesselt.  

Die mittelalterliche Burgruine Castelo de São Jorge dominiert die Skyline von Lissabon dank ihrer exponierten Lage auf einem Hügel. Auf dem Gelände des von den Mauren erbauten Castelo de São Jorge werden Führungen angeboten, die Sie in die bewegte Geschichte der bekannten Sehenswürdigkeit einführen. Das pompöse Innere der Burgruine erinnert an ein Labyrinth, und in den ausgedehnten Gärten gibt es viel zu sehen.

Wer die Burg zu Fuß besuchen will, sollte eine gute Kondition mitbringen. Bei einem steilen Aufstieg geht es vorbei an traditionellen portugiesischen Clubs, Straßencafés mit Blick auf die Stadt und Klinkerbauten sowie Läden, die Keramik und andere traditionelle Waren feilbieten. Wenn Sie sich der Spitze des Hügels nähern, türmt sich die maurische Burg scheinbar plötzlich vor dem Besucher auf.

Ein Steintor, das alle Besucher passieren müssen, markiert den Eingang zur Burg. Hier lohnt es sich, einen Moment innezuhalten, um die schiere Größe des Castelo de São Jorge zu bewundern. Die Burg diente ursprünglich den maurischen Herrschern als Heimstatt, sie wurde jedoch 1147 vom ersten portugiesischen König erobert. Bis zum Bau eines neuen Palastes mitten in Lissabon diente die Burg als Sitz der Königsfamilie.

Während einer kostenlosen Führung erleben Sie nicht nur die Vielzahl der auf dem Areal ausgestellten Artefakte, sondern erfahren auch allerlei Interessantes über die königliche Geschichte von Lissabon. Von der idyllischen Gartenanlage hat man einen wunderschönen Blick auf die Stadt. Nach einem ausführlichen Rundgang bietet es sich an, einen der Türme der Burg für einen noch atemberaubenderen Ausblick auf die Stadt und das Umland zu besuchen. Obwohl im Laufe der Jahrhunderte Teile der Burg zerstört wurden, sind die Steinmauern und die 18 Türme rund um die ursprüngliche Struktur im Wesentlichen intakt. Über Stufen geht es hinauf bis zur Turmspitze. Von dort aus kann man die schönsten Panoramabilder von der Stadt machen. Abends bietet sich ein besonders Schauspiel, wenn die Sonne über dem Tejo untergeht, sich die letzten Sonnenstrahlen im Wasser spiegeln und das warme Licht der untergehenden Sonne von den weiß getünchten Häusern von Lissabon reflektiert wird. Im Torre de Ulisses befindet sich die câmara escura, ein Periskop, das einen genaueren Blick auf die Stadt erlaubt.

Das Castelo de São Jorge erstreckt sich direkt über dem Stadtteil Alfama und kann zu Fuß oder mit dem Bus erreicht werden. Die Burg ist täglich geöffnet und es wird Eintritt erhoben. Auf dem Areal gibt es ein Restaurant, das Snacks und Gerichte anbietet.


Mehr in Lissabon (und Umgebung) sehen


Hotels in der Nähe

Die 10 beliebtesten Hotels nahe Castelo de São Jorge


Unsere meistgebuchten Hotels

Die beliebtesten Hotels nahe Castelo de São Jorge

Alle Hotels nahe Castelo de São Jorge anzeigen