Alexanderplatz

Mit seinem sozialistischen Charme der 60er Jahre ist der zentral gelegene „Alex“ ein Paradebeispiel für kommunistische Architektur und ein wuseliger Treffpunkt für Einheimische.

Egal ob man zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist – am Knotenpunkt Alexanderplatz kommt keiner vorbei. In der Umgebung gibt es Shoppingmöglichkeiten und vom Fernsehturm aus kann man einen Panoramablick auf Berlin genießen. Der Platz wurde nach dem russischen Zar Alexander I. benannt und war während des Kalten Krieges ein blühendes Zentrum Ostberlins. Heute findet man rund um den Alex alle Luxusgüter einer westlichen Metropole.

Es gibt große Ketten wie H&M und Kaufhäuser wie das Alexa und die Galeria Kaufhof. Auch Feinschmecker kommen auf ihre Kosten: In der Nähe liegt der Hackesche Markt mit zahlreichen Restaurants, Cafés und Kneipen – hier können Sie sich deutsche Spezialitäten schmecken lassen und im Sommer draußen sitzen. Bei Currywurst und Bier kommt richtiges Berlin-Feeling auf! Für Unterhaltung sorgt dabei der ein oder andere Straßenkünstler.

Das Berliner Pendant zum Eiffelturm oder Empire State Building ist der Fernsehturm hinter dem Alexanderplatz. Dieser spitze Riese mit Kugelbauch wurde Ende der 1960er Jahre von der DDR-Führung als politisches Symbol der Macht errichtet. Heute ist er DAS Wahrzeichen Berlins und ein beliebtes Postkartenmotiv. Der Fernsehturm ist insgesamt 368 Meter hoch und bietet auf 203 Metern eine Panorama-Etage mit 360-Grad-Blick über Berlin. Aus der Vogelperspektive können Sie hier unter anderem den Reichstag, das Brandenburger Tor und den Potsdamer Platz bewundern. Wer nur für einen Wochenendurlaub in der Stadt ist, hat Glück: die Aussichtsplattform ist das ganze Jahr über täglich bis Mitternacht geöffnet. Da der Turm die beliebteste Touristenattraktion Berlins ist, lohnt es sich, schon im Voraus Tickets über die offizielle Website zu buchen.

In der markanten Kugel befinden sich eine Bar, die täglich von 14 bis 16 Uhr eine Happy Hour anbietet, sowie ein Restaurant, das Mittag- und Abendessen serviert. Die Kugel dreht sich in einer halben oder manchmal auch in einer Stunde einmal um die eigene Achse, so dass sich der Ausblick immer wieder ändert – als ob er nicht so schon spektakulär genug wäre!

Der Alexanderplatz liegt in Berlin-Mitte und wird unter anderem von U- und S-Bahnen angefahren, so dass Sie ihn von der ganzen Stadt aus einfach erreichen.


Mehr in Berlin (und Umgebung) sehen


Hotels in der Nähe

Die 10 beliebtesten Hotels nahe Alexanderplatz


Unsere meistgebuchten Hotels

Die beliebtesten Hotels nahe Alexanderplatz

Alle Hotels nahe Alexanderplatz anzeigen