Reiseführer Grönland: 2024 das Beste in Grönland entdecken

Reisetipps
Foto von Mads Pihl/visitgreenland.com
Imposante Fjorde, eisige Gletscher, magische Polarlichter und das surreale Licht der Mitternachtssonne machen eine Reise nach Grönland zu einem einzigartigen Erlebnis.

Auch wenn Sie in Grönland das ganze Jahr über eine weiße Märchenlandschaft aus Eis und Schnee erwartet, können Sie bei einer Reise auf diese riesige Insel viel mehr erleben als nur Wintersport. Entlang der zerklüfteten Küste, die im Sommer tatsächlich recht grün daherkommt, werden Sie auf fantastische Landschaften und verschlafene Fischerdörfer stoßen. Im Hinterland, das zu 85Prozent von einer dicken Eisschicht bedeckt ist, können Sie dann von Hundeschlittentouren bis hin Schneeschuhwanderungen allen möglichen Wintersportaktivitäten nachgehen. Daneben bieten verschiedene interessante Museen einen faszinierenden Einblick in das kulturelle Erbe der abenteuerlustigen Grönländer.

Ganz in der Nähe der drittgrößten Stadt Grönlands Ilulissat befindet sich ein einzigartiges Naturjuwel, das zum UNESCO-Welterbe gehört. Der gigantische Ilulissat-Eisfjord bildet einen Ehrfurcht gebietenden Anblick und lässt sich aus dem Flugzeug, von einem Boot aus oder bei Wanderungen erkunden. Dabei ist immer wieder das Geräusch vom sogenannten Kalben des Gletschers Sermeq Kujalleq zu hören, wenn riesige Eisberge von der Gletscherkante abbrechen und danach in der Disko-Bucht treiben.

Für Wanderfreunde bietet sich eine Etappe des anspruchsvollen Arctic Circle Trail an, der mit einer Länge von 160Kilometern die Küstenstadt Sisimiut mit dem nahe des Inlandseis gelegenen Kangerlussuaq verbindet. Auf der Strecke durch die wildschöne Landschaft Grönlands lassen sich häufig Wildtiere wie Füchse, Schneehasen, Rentiere und Moschusochsen sowie Schneehühner und andere Vögel beobachten. Im Sommer könnten für Tierfreunde auch Walbeobachtungstouren zum echten Highlight einer Reise nach Grönland werden. In den eisigen Gewässern rund um die Hauptstadt Nuuk tummeln sich häufig Finnwale, Buckelwale, Zwergwale und viele weitere Walarten.

Doch die wohl typischsten Tiere auf Grönland sind die Hunde, die seit über 5.000Jahren auf der Insel gehalten werden– nicht als Haus-, sondern vielmehr als Nutztiere, die Schlitten über weite Strecken durchs ewige Eis ziehen. Packen Sie sich also warm ein und nehmen Sie hinter einem Musher Platz, der Sie mit seinem Team von Schlittenhunden durch die eisige Landschaft kutschiert. Wer modernere Fortbewegungsmittel vorzieht, kann auch mit dem Schneemobil eine rasante Spritzfahrt durch den Schnee unternehmen.

Vielleicht möchten Sie sich auch lieber aus eigener Kraft bewegen? Dann können Sie die Landschaft rund um Maniitsoq bei einer Skitour erkunden. Einige der schönsten Routen erschließen sich am besten mit einem Schiff als Ausgangsbasis, zum Beispiel die Tagesausflüge von einem schwimmenden Hotel im Ewigkeitsfjord. Auch das an der Ostküste Grönlands gelegene Kulusuk bietet eine gute Ausgangsbasis für Langlauf- und Heliskiing-Exkursionen.

Da die Grönländer ziemlich stolz auf ihre Traditionen sind, verfügen viele Ortschaften über Heimatmuseen, die sich mit der Geschichte der indigenen Inuit, der frühen Besucher aus Skandinavien und der Siedler aus Dänemark befassen. Diesem facettenreichen kulturhistorischen Erbe können Sie auch im Nationalmuseum Grönlands in Nuuk auf die Spur gehen und Sie werden es auch bei vielen Begegnungen mit den Einheimischen zu spüren bekommen.

Während der sommerlichen Mitternachtssonne haben Sie jede Menge Tageslicht, um die magische Landschaft Grönlands zu erkunden. In Uummannaq beispielsweise ist es von April bis August rund um die Uhr hell. Je weiter Sie nach Süden reisen, desto kürzer dauert der Zeitabschnitt der Mitternachtssonne. Wenn Sie statt Sonnenschein um Mitternacht lieber die Magie der Polarlichter erleben möchten, sollten Sie Ihre Reise nach Grönland zwischen September und April unternehmen.Lust auf Grönland bekommen? Wussten Sie, dass Sie viel sparen können, wenn Sie bei Expedia Flug + Hotel zusammen buchen?

Grönland – beliebte Städte

Nuuk mit einem Schnee und Stadt
Nuuk
Jachthäfen, Universitäten und Monumente
Erkunden Sie diese dynamische Stadt, von den Einheimischen liebevoll „Nuuk York“ genannt, lassen Sie sich grönländische Fischrezepte schmecken und erleben Sie ein lebhaftes künstlerisches Flair und einen atemberaubenden Ausblick auf eisige Gebirge.
Ilulissat das einen Bucht oder Hafen und Bootfahren
Ilulissat
Gletscher, Touren und Schlittenfahren
Die Eisberghauptstadt der Welt bietet die fünf einmaligen arktischen Erlebnisse Grönlands – The Big Arctic Five. Machen Sie eine Hundeschlittenfahrt, sehen Sie die Nordlichter und wandernden Gletscher, treffen Sie die Einheimischen und beobachten Sie majestätische Wale.