Kopenhagen mag zwar überschaulich sein, doch das Angebot an Kultur und Events ist kaum zu toppen – eine faszinierende Stadt, die es zu entdecken gilt. Die beste Reisezeit nach Kopenhagen kann kaum festgelegt werden, denn hier ist das ganze Jahr über für jeden etwas dabei. Erfahren Sie mehr über die Geschichte Dänemarks im beeindruckenden Nationalmuseum, nehmen Sie die Atmosphäre auf, während Sie wie Einheimische durch die Stadt radeln oder amüsieren Sie sich bei Vintage-Fahrten und Heiterkeit im Vergnügungspark Tivoli Gardens. Spätestens nach der kulinarischen Renaissance der Stadt hat Kopenhagen seinen Ruf als unbedingt sehenswertes Reiseziel in Stein gemeißelt: von mit Michelin-Sternen ausgezeichneten Gourmetrestaurants bis hin zum einfachen wienerbrød (uns eher als Kopenhagener Gebäck bekannt) können Sie Ihren Gaumen mit allerlei Köstlichkeiten verwöhnen. Kopenhagen spricht auch die anderen Sinne an, das ansprechende Stadtbild zum Beispiel spricht für die Liebe zum Design, für das die Dänen bekannt sind. Architektur in Regenbogenfarben, kopfsteingepflasterte Wege und bezaubernde Kanäle an jeder Ecke ... die Stadt ist eine reine Freude für Vielfotografierer. Wenn Sie schon dabei sind, vergessen Sie das Selfie mit der Kleinen Meerjungfrau nicht. Sehnsüchtig wartet sie auf Sie an der Uferpromenade Langelinie, ihren Blick auf den Hafen gerichtet.

Weltweit wird Kopenhagen um seine entspannte und offene Einstellung beneidet, die sich auch in der florierenden Auswahl an LGBT-freundlichen Hotels wiederfindet.

Im schicken und erschwinglichen Tivoli Hotel Kopenhagen übernachten Sie nur zehn Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Vom Hotel aus überblicken Sie die Stadt und den Kanal; Tivoli Gardens und die Fußgängerzone Strøget erreichen Sie für Ihren Einkaufsbummel bequem zu Fuß.

Sind Sie auf der Suche nach einer besonders reizvollen Atmosphäre? In einem Speicher aus dem 18. Jahrhundert untergebracht, überzeugt das Copenhagen Admiral Hotel nicht nur mit seiner zentralen Hafenlage im Herzen der Stadt. Auch das Ambiente verdient besondere Erwähnung: das Design unterstreicht den maritimen Charakter, der sich auch im hauseigenen innovativen Restaurant SALT reflektiert. Noch eine gute Nachricht: das Hotel verfügt über einen Wellnessbereich.

Das Imperial Hotel Copenhagen vereint zeitgenössische Ästhetik mit klassischem dänischen Stil. Das geschmackvolle 4-Sterne-Hotel liegt in perfekter Lage für einen Städetrip. Sowohl Touristen als auch Einheimische wissen die saisonale italienische Küche des hoteleigenen Restaurants L'Appetito zu schätzen.

Aktivitäten in Kopenhagen

Kopenhagen wartet darauf, entdeckt zu werden. Möchten Sie Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Amalienborg und das Viertel Nyhavn auf bequeme Art und Weise bewundern, buchen Sie eine Panorama-Stadtrundfahrt und lehnen Sie sich entspannt zurück. Eine Rundfahrt mit einem Hop-on-Hop-off-Bus oder eine Bootsfahrt haben einen weiteren Vorteil: Sie können die Attraktionen aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten. Sind Sie hingegen eher an einer aktiveren Variante interessiert, empfehlen wir Ihnen eine Fahrradtour: In kleinen Gruppen erkunden Sie die Stadt auf dem Drahtesel und entdecken dank der Insidertipps und interessanten Anekdoten allerlei Kurioses. Die Feinschmecker-Touren durch die Stadt versetzen Geniesser in den siebten Himmel: Ihr Tourleiter lotst Sie zu versteckten Märkten, Feinkostgeschäften und typischen Lokalen, die gerade angesagt sind, um das Beste der kulinarischen Szene der Stadt zu verkosten. Eine andere Seite der Geschichte Kopenhagens lernen Sie auf der „Bier- und Laster-Tour“ durch Vesterbro kennen. Auf der informativen historischen Tour lernen Sie mehr über das ehemalige Rotlichtviertel der Stadt und während Sie durch die Straßen des heute angesagten Szeneviertels schlendern, haben Sie Gelegenheit, wirklich gute Biere in Gesellschaft von Einheimischen zu probieren.

Andere LGBT-Destinationen