Millesgården

Carl und Olga Milles haben die Kunstszene Schwedens maßgeblich geprägt. Besuchen Sie dieses Museum, um von ihrem Wirken zu erfahren und die Werke anderer Künstler zu bewundern. 

Das schwedische Künstlerpaar Carl und Olga Milles lebte und arbeitete in den 1910er und 1920er Jahren auf Stockholms Insel Lidingö. Heute befinden sich an der Stelle des ehemalige Anwesens und Ateliers des Paares ein Kunstmuseum und Skulpturenpark, die für Besucher geöffnet sind. Besuchen Sie diese an der Küste gelegene Anlage, um die Ateliers und Kunstwerke der beiden oder auch die Arbeiten anderer schwedischer Künstler zu sehen.  

Beginnen Sie Ihren Rundgang im einstigen Haus des Künstlers. Im roten Zimmer des Hauses (Röda rummet) stehen die berühmtesten Skulpturen von Carl Milles. Die Skulptur Solglitter stellt z. B. eine Nymphe auf einem Delfin dar. In der Mönchszelle (Munkcellen) können Sie das klösterliche Atelier sehen, in dem Olga Milles ihre Porträts angefertigt hatte. Eine von Donatello erschaffene Statue sowie Holzschnitzereien aus Deutschland und Österreich befinden sich im Musikzimmer (Musikrummet). 

Auf der Außenanlage im Garten mit Terrasse können Sie viele weitere Skulpturen sowie Fontänen und Teiche entdecken. Auf der oberen Terrasse (Övre terrassen) stehen z. B. Danserskor (Die tanzenden Mädchen) und Lilla Tritonen (Der kleine Triton), die Carl Milles erstellt hat. Sehenswert ist auch der separate Garten namens Lilla Österrike. Diese Anlage war ein Überraschungsgeschenk für Olga, die aus Österreich stammt und in diesem „kleinen Österreich“ die nordischen und alpinen Pflanzen ihrer Heimat genießen konnte. Setzen Sie Ihren Spaziergang auf der unteren Terrasse (Nedre terrassen) fort, auf der die Statue Europa och Tjuren (Europa und der Bulle) mit Zeus, dem Vater aller griechischen Götter, zu sehen ist. Von hier aus bietet sich Ihnen ein herrlicher Blick auf Stockholm.

Das Museum zeigt regelmäßig Wechselausstellungen. In der Vergangenheit gab es beispielsweise eine Ausstellung zu den Malern aus der Normandie mit Bildern von Monet und Renoir. Informationen zu aktuellen Ausstellungen finden Sie auf der Website des Museums. 

Millesgården ist von Stockholmer Stadtmitte aus 15 Autominuten entfernt. Es gibt jedoch nur wenige Parkplätze. Sie können stattdessen den Bus bis zum Torsviks Torg nehmen, der nur wenige Schritte vom Museum entfernt ist. Im Winter ist die Anlage bis auf Heiligabend und den ersten Weihnachtstag immer von Dienstag bis Sonntag geöffnet. Im Sommer steht das Museum den Besuchern täglich offen. Für Besucher bis 19 Jahre ist der Eintritt frei. Im Juli können Sie an einer geführten Tour durchs Museum teilnehmen. Führungen auf Englisch werden gegen einen Aufpreis angeboten. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Museums.


Mehr in Stockholm sehen


Hotels in der Nähe

Die 10 beliebtesten Hotels nahe Millesgården


Unsere meistgebuchten Hotels

Die beliebtesten Hotels nahe Millesgården

Alle Hotels nahe Millesgården anzeigen