Brandenburger Tor

Dieses Symbol der deutschen Einheit ist neben dem Pariser Arc de Triomphe wohl eines der berühmtesten Wahrzeichen Europas.

Die Geschichte des Brandenburger Tors – ein imposantes, frühklassizistisches Sandsteintor – ist untrennbar mit der Geschichte Berlins und Deutschlands verbunden. Das Tor wurde von 1788 bis 1791 als Symbol des Friedens errichtet und bildet den Abschluss der Prachtstraße Unter den Linden. Vorbild für das 26 Meter hohe Brandenburger Tor war der Torbau der Akropolis in Athen. Als Napoleon 1806 über Preußen triumphierte, zog er siegreich durch das Brandenburger Tor in Berlin ein. Anschließend ließ er die Quadriga mit der geflügelten Siegesgöttin Viktoria als Beutekunst nach Paris bringen. Einige Jahre später kehrte Viktoria wieder nach Berlin zurück und lenkt auch heute noch ihren Pferdewagen.

Von den Nationalsozialisten wurde das Brandenburger Tor als Propagandakulisse missbraucht und im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt. Nach dem Krieg wurde es wieder restauriert, doch es befand sich nun zwischen Ost- und Westdeutschland, mitten im Sperrgebiet. US-Präsident Ronald Reagan hielt vor dem Tor 1987 seine berühmte Rede, in der er forderte: „Herr Gorbatschow, reißen Sie diese Mauer ein!“ Im Dezember 1989 wurden die Sperranlagen zwischen Ost und West am Brandenburger Tor erstmals wieder geöffnet – und das Tor wurde zum Symbol der Einheit und später noch einmal saniert.

Bevor Sie durch das Tor schreiten, sollten Sie im Raum der Stille innehalten. Dieser einfache Meditationsraum ist ein Ort der stillen Einkehr, des Friedens und der Toleranz zwischen Nationalitäten und Religionen. Das Brandenburger Tor hat fünf imposante Durchfahrten und ist mit Heldenreliefs aus der griechischen Mythologie verziert. Die dramatische Geschichte des Ortes ist hier fast greifbar – ein überwältigender Anblick! Rund um das Tor stehen Informationstafeln zu seiner 200-jährigen Geschichte und Symbolik. Wenn Sie eine Städtereise nach Berlin planen, kommen Sie doch an Silvester vorbei. Dann steigt rund um das Brandenburger Tor eine große Party mit Feuerwerk. Wenn Ihnen das zu viel Trubel ist: das Tor ist das ganze Jahr über nachts auch äußerst spektakulär anzusehen, dann wird es nämlich angeleuchtet.

Das Brandenburger Tor befindet sich zwischen dem Reichstag und dem Holocaust-Mahnmal, direkt gegenüber dem Tiergarten. Es ist nicht weit von der Einkaufs- und Restaurantmeile Friedrichstraße entfernt, auf der sich S-Bahn- und U-Bahnhöfe befinden.


Mehr in Berlin (und Umgebung) sehen


Hotels in der Nähe

Die 10 beliebtesten Hotels nahe Brandenburger Tor


Unsere meistgebuchten Hotels

Die beliebtesten Hotels nahe Brandenburger Tor

Alle Hotels nahe Brandenburger Tor anzeigen